Ihre Anwendung
steht im Fokus

Produktzuverlässigkeit und Langzeitlieferfähigkeit sind unabdingbar für In-vitro-Diagnostik

Volpi entwickelt, produziert und wartet optoelektronische Module für Instrumente mit Anwendungen in der Molekularen und der Immun-Diagnostik, die sowohl im  Zentrallabor als auch am Point-Of-Care verwendet werden, für die Mikrobiologie, Hämostase und für Instrumente in der Klinischen Chemie.

Schwerpunkte bilden Fluoreszenz-basierte Nachweisverfahren mittels PCR in der Genomanalyse und zum Nachweis und zur Quantifizierung von Viren und Bakterien in Körperflüssigkeiten, ELISA-basierte Testverfahren für die Detektion und Quantifizierung von Proteinmarken und Erregern sowie Spektro-Photometrie und Spektroskopie.

Ein weiterer Fokus liegt auf Anwendungen in die Klinische Chemie mittels Nachweis-Verfahren, die auf Photometrie, Reflektion, Colorimetrie, Luminometrie und Chemilumineszenz beruhen.

Produktentwicklung, Produktion und Dokumentation erfolgen in Übereinstimmung mit den Anforderungen der ISO 13485 und werden regelmässig auditiert. Konstante Produktqualität und zuverlässige Lieferungen über viele Jahre sind von entscheidender Bedeutung und werden von unseren Partnern geschätzt.

Von Volpi produzierte Module werden in In-vitro-Diagnostik Anwendungen eingesetzt für:
  • Real Time PCR für Krebsdiagnostik, Diagnostik von Erbkrankheiten, Virendiagnostik
  • Immun-Diagnostik
  • Klinische Chemie für die Quantifizierung von Standard Blut-Parametern
Lösungen für die In-vitro-Diagnostik